DER SOMMER KANN KOMMEN. FALLS NICHT, WIR SORGEN DAFÜR.

SONNTAG 23.JUNI 11.00 UHR

Eric Maas ist seit dem Jahr 2000 ständig auf Tour und hat in mehr als 1500 Konzerten eine stetig wachsende Fanbase aufgebaut, die seinen eingängigen Songs zu mehreren Top-10 Platzierungen in den Hörercharts verholfen haben. Mit seiner ehrlichen Art schafft er es sich direkt in die Herzen seiner Zuhörer zu singen und seine vom Leben inspirierten Texte über Veränderung, Frieden und persönliche Entwicklung begeistern nachhaltig. Dabei schafft er es selbst tiefgründige Themen mit einer ansteckenden Leichtigkeit zu behandeln, die jedes Konzert in eine nicht mehr enden wollende Party verwandelt. Nach vielen Jahren in Deutschlands Irish Pubs hat er sich mittlerweile einen festen Platz in der Singer/Songwriter Szene erspielt und wurde vom saarländischen Rundfunk als ‚Musiker, der zwischen Spiritualität und Rock’n’Roll seinen Weg gefunden hat’ bezeichnet. Schon im September 2018 begeisterte Maas seine Zuhörer im Bistro des „Alten Rathauses“ mit seinem Musiktalent. Man muss ihn einfach gesehen und gehört haben - und diese Gelegenheit haben Sie bei dieser Sommer-Matinee.
Eintritt frei

SONNTAG 16.JUNI  11.00 UHR

Franco ist Deutsch-Argentinier mit französisch-italienischen Wurzeln. Mit 13 Jahren erlernte er das Gitarrenspiel, seine musikalische Karriere jedoch begann er mit 18 Jahren als Sänger und Gitarrist, als er den ersten Preis bei einem italienischen Musikfestival gewann, bei dem Teilnehmer aus Italien, Belgien, Frankreich, Luxemburg und Deutschland vertreten waren. Sein heutiger, unverkennbarer Stil ist das Ergebnis einer 30-jährigen Bühnenerfahrung in Lateinamerika und Europa. Er ist einer der markantesten Musiker in der Latino-Szene im Saarland. Er singt sowohl Italienisch, Spanisch, Portugiesisch als auch Englisch. In seinen Liedern kombiniert er traditionelle und moderne Elemente mit Einflüssen aus lateinamerikanischer Folklore, Pop, Reggae, Swing, Bossa-Nova, Rumba-Flamenca, Klassik und Romantik. Bei seinen Auftritten gelingt es Franco seinen ganz persönlichen Sound zu kreieren, mit all den Möglichkeiten und Facetten seiner Stimme, der akustischen Gitarre und moderner Loop-Technologie. Die Besucher dieser Sonntags-Matinee im Alten Rathaus können sich auf südländische Melodien, passend zum Einklang auf den kommenden Sommer, freuen.


Eintritt frei!

FREITAG 31. MAI 20.00 UHR

Davide Petrocca (Gitarre), David Klein (Saxophon), Peter Gall (Schlagzeug), Jean-Yves Jung (Orgel)
Wer die provokante Bezeichnung ‚Guitartwang’ nicht ironisch nimmt, wird bei dieser Formation maßlos enttäuscht sein! Denn wer hier nur stundenlanges Gitarrengeschredder erwartet, der liegt falsch! Stattdessen begegnet dem Zuhörer geschmackvoll swingender Straight-ahead-Westcoast Jazz in der Klangästhethik der 60er Jahre mit sonorem Hammondorgel-Einschlag und einer gehörigen Portion Blues, etwa im Stile eines Jack Mcduff oder des Johnny Smith Trios. Davide Petrocca ist nicht nur ein renommierter und weitgereister Kontrabassist, sondern ebenso lange auch Gitarrist! Er spielt seit nunmehr über zwei Jahrzehnten Gitarre als Sideman und lehrt als Dozent internationaler Workshops. Davide bewegt sich als Gitarrist in der Jazztradition ebenso wie im Blues und Jazzrock. Einladungen auf diversen Festivals und Clubs, und die Zusammenarbeit mit anderen Gitarristen sprechen für sein geschmackvolles und virtuoses Gitarrenspiel. Organist und Pianist Jean-Yves Jung tourte neben internationalen Auftritten mit dem Bireli Lagrene Quartett und mit Billy Cobham’s ‘Higher Ground’. Er arbeitete live und im Studio mit Philip Catherine, André Ceccareli, Sylvain Luc, Tony Lakatos… und blickt auf mehr als 50 Festivalauftritte weltweit zurück. Schlagzeuger Peter Gall gehört zu den erfahrenen Drummern im Lande. Er ist auch international aktiv und spielte mit Randy Brecker, Nils Landgren, Thomas Quasthoff und vielen anderen. Er gehört zur Band der Sängerin und Schauspielerin Jasmin Tabatabai. David Klein (Saxofon, Gitarre), geboren in Basel und Sohn des bekannten Jazzmusikers Oscar Klein, kommt sehr früh mit Jazz in Berührung. Als Jugendlicher lernt er Gitarre, später noch Saxofon und Schlagzeug - ein absolutes Multitalent.
Karten können reserviert werden unter Tel.: 06838 9007-201 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!
Eintritt: 10 €  / 8 € ermäßigt

 

DAUER: bis SONNTAG 23. JUNI 20.00 UHR

Johannes Belach, gebürtiger Reisbacher, hat von 2003 bis 2009 Kommunikationsdesign an der HBK Saar studiert. Seit dieser Zeit ist er selbständig als freiberuflicher Designer tätig und hat sich auf Marketingdesign von Bands sowie Musikern fokussiert.
Zur abstrakten Malerei kam er, als er einen „analogen“ Ausgleich zu seiner überwiegend digitalen Arbeit suchte. Völlig frei, ohne Vorgaben und Deadlines sehen, was man „geschafft“ hat, auch wenn der Rechner aus ist - einfach im Hier und Jetzt sein, die Hände schmutzig machen und beobachten, wohin die Farbe fließt. Dieser „kontrollierte Kontrollverlust“ ist mit das Spannendste an seinem Schaffen, sagt der 37-Jährige Künstler. Denn selbst wenn er versuche, zwei Bilder genau gleich zu machen, mit denselben Farben, Spachtelmassen, Tuschen, etc., wird jedes Bild sich schlussendlich komplett anders entwickeln. Jedes Bild ist einzigartig, und jedes Bild sagt ihm, wann es fertig ist und nicht umgekehrt.
In seinem Schaffen wurde er sehr durch das Buch „Entdeckungsreise Acrylmalerei“ von Christina Jehne inspiriert und angeregt, als ihm dieses in die Hände fiel und es, wie kein anderes zuvor, genau seinen Nerv traf.
Anfangs waren Belachs Bilder nur dazu bestimmt seine Wände zuhause zu verschönern, aber immer mehr Freunde und Bekannte, die zu Besuch kamen und die Bilder sahen, sagten, er sollte doch mal eine Ausstellung machen. Der erste erfolgreiche Versuch in diese Richtung glückte ihm letztes Jahr, als er mit vielen großartigen Künstlern aus der Region an der „4. Kunst-Werkstatt Reden 2018“ teilnahm. Und nun sind die einzigartigen Gemälde des Reisbacher Künstlers Johannes Belach erstmals im „Alten Rathaus“ in seiner Heimatgemeinde ausgestellt.
Die Ausstellung kann vom 24.05. - 23.06.2019 zu den Öffnungszeiten des Bistros „Altes Rathaus“ (Di-So, 18-22h) besucht werden.
Eintritt frei

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen