Freitag, 25.Oktober, 20.00 Uhr

Amby (Gesang, Percussion, Gitarre, Harfe); Jürgen Schmidt (Keyboards); Jochen Lauer(Bass); Stephan Brandt (Schlagzeug)

Die schon in den späten 1990er Jahren gegründete Band Ambyance steht für eine gekonnte Mischung aus Jazz und Popmusik.Die Combo schart sich um den Neunkircher Multiinstrumentalisten Amby Schillo. Mit Ambyance ist Amby Schillo jazzig unterwegs, improvisiert aber auch zwischen Latin undPop, Grenzgefilde-Musik sozusagen.Zusammen widmen  sich die vier gestandenen und virtuosen Profimusiker gängigen Pop Themen von Sting, Michael Franks, Al Jarreau oderPaul Simon. Auch glänzt die Band mit ausgefeilten Bearbeitungen vieler bekannterJazzstandards. Der musikalische Schwerpunkt des Quartetts liegt im jazzigen,improvisatorischen Bereich.Amby Schillo besticht bei den Konzerten je nach Bedarf an Gitarre, Bass, Schlagzeug,Percussion und auch am Gesangsmikrofon. Dabei setzt er seine Stimme wie ein Instrument ein und wird zum Vokalvirtuosen. Nicht zu unterschätzen sind die atmosphärisch dichten Tasten-Klänge von Keyboarder Jürgen Schmidt und die Groove-Freude von Jochen Lauer am Bass und Stefan Brandt am Schlagzeug.Für jeden Geschmack ist etwas dabei und doch bleibt Ambyance eine eigenständige und ausdrucksstarke Band.

Eintritt: 10 € / 8 € ermäßigt

Sonntag, 27.Oktober, 11.00 Uhr

Wer ihn erlebt hat, möchte widersprechen und wieder sprechen. Der Liedermacher Frank Friedrichs. Ein Poet ist er, ja, aber nicht nur das. Ein Vollblutmusiker, ebenso virtuos aufder Gitarre wie beim Gesang. Dabei sind seine Texte nah am Zeitgeschehen und fern von Klischees. Trauriges entlockt dem Hörer trotzdem ein Lächeln, Witziges schreckt auf,Schönes wird zur Entdeckung.Frank Friedrichs scheut sich nicht, einfach zu sein. Er spricht aus, was viele Menschen sich nicht trauen. Sein erdiger Groove reißt mit, seine musikalischen Ideen sind unerschöpflich.In seinen Texten stellt er sich uneitel und provokant den brennenden Fragen unserer Welt,zeigt alle Regungen des Herzens, und weil er sich öffnet, öffnet er die anderen.

Eintritt frei

Samstag, 02.November, 20.00 Uhr

Horst Klesen (Piano), Werner Frey (Gitarre), Hannah Mai (Gesang)
Time 4 two, das musikalische Event im Zeichen handgemachter Musik und harmonisch kraftvollem Gesang,wird 10 Jahre und die die dreiköpfige Band feiert dieses Jubiläum 2019 mit ihren Fans im Rahmen ausgewählter Live-Konzerte.Neben neu arrangierten Klassikern wie Led Zeppelins Stairway to heaven,Queens Love of my life, Werken von Pink Floyd(Shine on your crazy diamond),Sting(Shape of my heart), Eric Clapton(u.a. Layla) oder Bette Middler, Adele sowie Hochkarätern aus der Rock-und Blues-Szene, präsentiert die Band auch eigene Songs.In der Live-Performance steht dreistimmiger Gesang mit Percussion-Elementen im Vordergrund. Sowohl gefühlvolle Duette und Balladen, als auch kraftvolle Songs werden mit Klavier, Gitarre und drei Stimmen neu interpretiert. An diesem Abend macht Time 4 two mit ihrer Jubiläumstour Station im Alten Rathaus und wird zusammen mit dem Publikum ihr 10-jähriges Bestehen gebührend feiern.

Kartenreservierungen werden unter 06838/81111( zu den Bistro Öffnungszeiten) entgegengenommen.


Eintritt 10 €/8 € ermäßigt

Freitag, 08.November, 20.00 Uhr

Stefan Sünder (Schlagzeug, Gesang), Chris Kockler (Bass, Gesang), Frank Becker (Gitarre,Gesang) Back to the roots ist eine Hommage an den amerikanischen Musikstil der 1950er und1960er Jahre und das damit verbundene Lebensgefühl einer Jugend-Protestkultur.Der erste Rock ’n Roll-Song „Rock Around The Clock“ von Bill Haley and his Comets gilt als Geburtsstunde der modernen Rockmusik und hat Generationen von Musikern beeinflusst.Das war der Startschuss für den Rock’nRoll, die moderne Pop- und Rockmusik, welche inden 60er Jahren auch in Deutschland Einzug hielt.McMurphy hat für sein Publikum die Songs ausgesucht, die dieses besondere Lebensgefühl vermittelten und mitverantwortlich für den gesellschaftlichen Umbruch waren. Man kann sich auf die Rock ’n Roll Legenden wie: Bill Haley, Chuck Berry, Elvis Presley, Louis Prima,Paul Anka, Peter Kraus, Ted Herold, Shakin‘ Stevens freuen.McMurphy spielt an diesem Abend in der klassischen Rock ’n Roll Besetzung: Gitarre, Bass,Schlagzeug und unverkennbar der dreistimmige Gesang. Und das Beste für alle Rock ’n Roll Tänzer: McMurphy spielt immer das richtige Tempo.
Eintritt: 10 €/8 € ermäßigt

Sonntag, 10. November, 11.00 Uhr

Seltenes Instrument, außergewöhnliche Stimme! Alexandre Zindel ist der einzige professionell tourende Autoharpspieler(Volkszitherspieler)und Sänger in Deutschland. Er kombiniert dieses faszinierende,von der Zither abstammende 36saitige Folkinstrument mit einer feinen, charaktervollen Stimme in einem abwechslungsreichen Solo Programm bekannter Folksongs,Chansons,Blues & Lieder.Dabei entstehen Geschichten in Deutsch,Französisch und Englisch von langer Tradition und zeitloser Schönheit. Sein melodiöser Stil und inniger Vortrag sind von der Presse hoch gelobt worden,ebenso wie seine charmante und informative Moderation. Das neue Konzertprogramm 2019/20 von dem Autoharpsinger heißt Über den Wolken.Lauschen Sie, fern vom Alltag, den vielfarbigen Klängen der 4 Saiteninstrumente und den mit dem Herzen interpretierten Melodien von Irish Folk über Chanson,von Amerika bis Deutschland. Das vierte Programm von Deutschlands einzigem, professionell tourenden
Autoharpspieler und Sänger ist eine strahlende Perle der hiesigen Konzertkultur.
Eintritt frei.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen